AGB & Datenschutz-Richtlinien gelesen & akzeptiert
Ich möchte gern Informationen über weitere Premium-Angebote erhalten

* Plichtfelder

Überspringen
Press enter to begin your search
Die
TEILNAHMEBEDINGUNGEN
Zusätzlich zu den AGB von CLASSY.DEALS gelten die im Folgenden aufgeführten
Teilnahmebedingungen für CLASSY.DEALS.
Allgemein

Die im Folgenden aufgeführten Teilnahmebedingungen gelten zusätzlich zu den hier aufgeführten AGB.

Pflichten eines Partners

Ein Partner ist verpflichtet, sich bei der Gestaltung seiner Inhalte an die gesetzliche Vorschriften der Bundesrepublik Deutschland zu halten.

Folgende Inhalte sind von der Teilnahme am CLASSY.DEALS-Partnerprogramm ausgeschlossen:

  • Inhalte, die Urheberrechte oder Datenschutzrechte Dritter verletzen
  • Inhalte mit staatsgefährdendem, gewaltverherrlichendem, rassistischem, kinder- oder jugendpornographischem sowie diskriminierendem Inhalten
  • Inhalten, die Programme beinhalten, die andere Daten oder Systeme schädigen (wie z. B. Viren, Trojaner, u. ä.)
  • Inhalte, die den Ruf oder die Wertschätzung unserer Produkte sowie der Produkte unsere Schwester- oder Tochterfirmen schädigen könnten
  • Namen, die den Begriff CLASSY.DEALS in irgendeiner Form enthalten (z.B. auch fehlerhafte Schreibweisen wie “CLASSY-DEALS-MÜNCHEN”)
  • Inhalte, die eine Website oder andere Inhalte präsentieren, bei denen eine Verwechslungsgefahr mit der Website von CLASSY.DEALS besteht

Die Auswahl, welche Unternehmen bei CLASSY.DEALS teilnehmen dürfen, obliegt alleinig CLASSY.DEALS. Eine Teilnahme kann ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden. Ein Anspruch gegen CLASSY.DEALS entsteht hierdurch nicht.

Ein Partner kann die ihm zur Verfügung gestellten Werbemittel an jeder beliebigen Stelle seiner Webseite platzieren und selbst bewerben. CLASSY.DEALS ist jedoch berechtigt, eine Änderung der Platzierung zu verlangen, sofern Ansehen oder Wertschätzung des Produktes dadurch beeinträchtigt werden.

Bei Verstößen durch teilnehmende Partner erfolgt eine Abmahnung oder eine Kündigung. In diesen Fällen erfolgt der sofortigen Ausschluss aus dem CLASSY Netzwerk.

Vergütung und Auszahlung

Grundsätzlich gilt CLASSY.DEALS nur als Vermittler von Angeboten zwischen Kunden und Unternehmen ohne fällige Vermittlungsprovision. In Ausnahmefällen kann eine Vermittlungsprovision jedoch vereinbart werden.

Falls eine Umsatzprovision vereinbart wurde, gelten dazu vereinbarte Regelungen.

Bei der Buchung von Zusatzleistungen ist der Betrag vor der Leistung an CLASSY.DEALS zu entrichten. Bei bestimmten Zusatzleistungen hat ein Partner Anspruch auf die Geld-zurück-Garantie, die bei Nichteinhaltung der im Vorfeld vereinbarten Leistung gewährt wird.

Zusatzbestimmungen für CLASSY DEALS

Allgemeine Einlösebedingungen beim Einlösen eines CLASSY DEALS für Kunden gelten wie hier beschrieben.

Zusätzliche geltende Beschränkungen und Konditionen müssen im Vorfeld selbst festgelegt werden und klar in der Beschreibung von Inhalten und Angeboten aufgeführt werden.

Der Partner verplichtet sich also, seine Konditionen und Beschränkungen an die aktuell geltenden Einlösebedingungen für Kunden von CLASSY.DEALS angepasst zu haben. Diese können nach Belieben um Ausnahmen oder besondere Regelungen erweitert und ergänzt werden.

Über eine Änderung der allgemeinen Einlösebedingungen wird der Partner 2 Wochen vor in Kraft treten informiert und muss diesen zustimmen. Zusatzbeschränkungen dürfen die Einlösebedingungen ergänzen, beschränken und um Ausnahmen erweitern.

Nur mit einer aktiven und gültigen CLASSY CARD kann ein CLASSY DEAL eingelöst werden. D.h. der Countdown mit der verbleibenden Gültigkeitsdauer muss aktiv sein. Aus Sicherheitsgründen kann kein Screenshot einer CLASSY CARD akzeptiert werden kann. Eine Barauszahlung der Deals ist nicht möglich. Ein Ausweisdokument zur Überprüfung der Person kann sich im Zweifel vorgezeigt werden lassen, da die CLASSY CARD nicht auf andere Personen übertragbar ist.

Bei der Einlösung des CLASSY DEALS dürfen dem Deal Nutzer keinerlei Nachteile in Qualität, Quantität, Service etc. durch den Deal Anbieter entstehen. Der Deal Anbieter verpflichtet sich, keine separaten Preislisten usw. für den Deal Nutzer zu erstellen und auch in seine Preisliste keine Ausnahmen, Unterteilungen oder separaten Überschriften einzufügen.

Die Deals haben bei Betriebsferien und Ruhetagen keine Gültigkeit.

CLASSY DEALS sind bis auf Ausnahmen miteinander aber nicht mit anderen Gutscheinen, Tagesrabatten und wöchentlich wiederkehrenden Tagesrabatten kombinierbar.



Das Unternehmen verpflichtet sich, das Service- und Verkaufspersonal über die angebotenen CLASSY DEALS und den korrekten Ablauf mit Kunden zu informieren (PDF).

Mit der Veröffentlichung eines CLASSY DEALS profitiert ein Partner davon, für den angegebenen Zeitraum von CLASSY.DEALS beworben zu werden.


Einschränkungen

Ein Partner ist nach Anforderung seiner Zugangsdaten selbst für die Richtigkeit seiner Inhalte verantwortlich. Dazu zählen vor allem Zeiträume, Konditionen und sonstige Einschränkungen zu veröffentlichten Inhalten und Angeboten.

CLASSY.DEALS übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und die korrekte Umsetzung von Inhalte und Angeboten. Nachweisbar gültige Leistungsansprüche von Kunden müssen eingehalten und erstattet werden.

Vertragsdauer und Kündigung

Dieser Vertrag (Teilnahmebedingungen) wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen und kann von beiden Parteien jederzeit (über die Profileinstellungen im Partnerportal CLASSY.MARKET) gekündigt werden. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses sind alle CLASSY.DEALS-Werbemittel und Links auf der Website des Partners unverzüglich (spätestens jedoch nach 24 Stunden) zu entfernen.

Änderung der Teilnahmebedingungen

CLASSY.DEALS behält sich das Recht vor, diese Teilnahmebedingungen jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. CLASSY.DEALS wird den Partner 2 Wochen vor in Kraft treten der neuen Teilnahmebedingungen per E-Mail darauf hinweisen und ihm die Möglichkeit geben, die geänderte Fassung einzusehen. Der Partner ist sodann berechtigt, den Änderungen zu widersprechen. Widerspricht der Partner der Geltung der neuen Teilnahmebedingungen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Empfang der E-Mail, gelten die geänderten Teilnahmebedingungen als angenommen.

Sofern eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.

Gerichtsstand

Als Gerichtsstand wird – soweit dies gesetzlich zulässig ist – München vereinbart.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter office@vip-studios.de zur Verfügung.

ABLAUF MIT
KUNDEN!
MEHR
NOCH
FRAGEN?
MEHR